Unternehmen

Über uns

Geschäftsführerin Marion Waschk im Interview:

Wer ist das Team hinter FrontCleaner?

Zum einen unser Vertriebsmitarbeiter und Anwendungstechniker Tim Allgeier. Tim ist noch nicht lange im Team, doch ich kann sagen, das er gut zu uns passt. Er hat schnell verstanden, vorauf es uns ankommt. Tim soll, authentisch bleiben und nicht zu einer Verkaufsmaschine mutieren, die ihre Menschlichkeit verliert. Nebenbei spielt er übrigens in der HardRockBand Kryptonite / Gelsenkirchen, sehr sympathisch. Weitere Mitarbeiter werden folgen.

Die Köpfe hinter FrontCleaner

Dann mein Mann Jürgen Waschk, Meister und ich Marion Waschk, Kauffrau. Wir sind die Köpfe hinter FrontCleaner. In unserer Konstellation können wir den betriebswirtschaftlichen und technischen Bereich des Unternehmens unter uns aufteilen. Da unsere Bereiche definiert sind, können wir uns voll und ganz darauf konzentrieren. Wir sind ein perfektes Team, privat und geschäftlich.

Gab es Schwierigkeiten bei der Gründung?

Ja, Wahnsinn. Manchmal glaubte ich schon, alle Welt hätte sich gegen uns verschworen. Bei der Entwicklung der Geschäftsidee ist unsere Steuerberaterin ausgefallen. Kann passieren.

Der Ersatz hat uns hängen lassen. Dann gerieten wir an eine merkwürdige Unternehmensberatung mit dubiosen Geschäftspraktiken. Danach haben wir uns entschlossen, alles selbst zu machen. Entwicklung der Geschäftsidee, Zahlen, Daten, Fakten zusammen tragen bis hin zum Projektplan und alles hübsch verpackt.

Das erste Finanzgespräch mit öffentlichen: „ja, das kann ich mir nicht vorstellen“.

Anmeldung der Gesellschaft, über 3 Monate hat es gedauert bis zur Eintragung.

Da kann man schon mal den Mut verlieren.

Doch Ende gut, alles gut. Jetzt sind wir endlich da und geben Vollgas.

Alle Details kann ich hier gar nicht wieder geben, das wäre ein kleiner Roman.

Kann man in der Sparte Reinigung Spaß haben ?

Lachend: Oh ja, das kann man. Ich komme als Kauffrau aus dem Handwerk (Baugewerbe) und ich habe bisher kein Gewerk erlebt, bei dem die Kunden solch ein Feedback an Freude und Begeisterung geben.

Das ist es auch was uns antreibt… was wir lieben.

Daraus hat sich auch unser Slogan entwickelt. -create experince-

Wer ist Mats?

Mats ist unser Bürohund. Ein Bretone – Berner Sennen Mix, Tricolor. Ein freundlicher kleiner Kerl, sorry, Großer natürlich, mit Helfersyndrom. Er ist unser tiefen-entspannter Ruhepol, auch wenn es terminlich mal heiß hergeht.